Science Lab

DENDRITISCHE ZELLTHERAPIE

Bei der Dendritischen Zell- oder Immuntherapie werden körpereigene Abwehrzellen, dendritische Zellen, aus dem Blut eines Patienten gewonnen und in hochspezialisierten Verfahren so verändert, dass sie zum Beispiel körperfremde Strukturen besser erkennen und zerstören können. Damit greift die Dendritische Immuntherapie gezielt in den Stoffwechsel der Zellen ein und ist auf die individuelle biomolekulare Beschaffenheit der Zellen ausgerichtet.
Dieses maßgeschneiderte Vorgehen macht die Dendritische Zelltherapie verträglicher und schonender als andere Behandlungsmethoden. Darüber hinaus kann die Dendritische Zelltherapie ambulant durchgeführt werden.
Je nach Größe ist eine vorherige Entfernung des Tumors mittels OP erforderlich. Dendritische Zelltherapien wurden auch schon an Patienten erfolgreich durchgeführt, die bereits mehrere Chemotherapien sowie Bestrahlungen ohne nennenswerte Heilung hinter sich hatten.
In unseren Laboren stellen wir diese Therapeutika auf Stammzellbasis patientenspezifisch her. Zudem forschen wir, zusammen mit Partnern aus Medizien und Pharmaindustrie, an einem einheitlichen Standard für dendritische Zellpräparate.